• Ortschaften auf der Insel Pag Novalja Šimuni Stadt Pag Dinjiška, Miškovići, Stara Novalja, Vlašići, Smokvica, Povljana, Košljun, Kolan, Mandre, Kustići, Zubovići, Metajna, Lun, Jakišnica, Dudići, Varsan und Potočnica
  • Ortschaften auf der Insel Pag Novalja Šimuni Stadt Pag Dinjiška, Miškovići, Stara Novalja, Vlašići, Smokvica, Povljana, Košljun, Kolan, Mandre, Kustići, Zubovići, Metajna, Lun, Jakišnica, Dudići, Varsan und Potočnica
  • Ortschaften auf der Insel Pag Novalja Šimuni Stadt Pag Dinjiška, Miškovići, Stara Novalja, Vlašići, Smokvica, Povljana, Košljun, Kolan, Mandre, Kustići, Zubovići, Metajna, Lun, Jakišnica, Dudići, Varsan und Potočnica
  • Ortschaften auf der Insel Pag Novalja Šimuni Stadt Pag Dinjiška, Miškovići, Stara Novalja, Vlašići, Smokvica, Povljana, Košljun, Kolan, Mandre, Kustići, Zubovići, Metajna, Lun, Jakišnica, Dudići, Varsan und Potočnica

Ortschaften Auf Der Insel Pag

Dinjiška, Miškovići - die nächsten größeren Orte auf der südlichen Seite der Insel Pag, unmittelbar nach der Pager Brücke.

Vom Ort Dinjiška, den ganzen Ärmel der Pager Bucht entlang, bis hin zu der Stadt Pag erstrecken sich große Salzgärten, in denen seit Jahrhunderten das uns allen wohl bekannte Salz gewonnen wird. Auf der Insel Pag kann man heute noch beobachten wie Salz mit der alten Methode gewonnen wird, indem Meerwasser in kleine Tonbecken gelassen wird und dann verdunstet (Meerwassersalinen).

Vlašići, Smokvica - Kleine pittoreske Ortschaften der Insel Pag, die Gästen vollkommene Ruhe und Entspannung bieten.

Povljana - Ein sich rasch entwickelndes touristisches Zentrum der Insel Pag. Da es gegen Westen ausgerichtet ist, befindet es sich in einem von Bora und Jugo geschütztem Bereich. Schutz und Zuflucht bietet dieser Ort sowohl denjenigen, die vom Meer aus, als auch denen die übers Festland anreisen, und den sonnengebadeten Inselkarst, dessen typische Gewächsarten und die von Salz gewürzte Luft einfach lieben.

Die Stadt Pag - Die Renaissancestadt Pag ist die Stadt des Meersalzes und der Pager Spitze. Da die Saline im 15. Jahrhundert von großer Bedeutung war, wurde das bis dahin kleine Fischerdorf in die planmäßig neu errichtete Stadt versetzt, die bei einer Besichtigung ein besonderes Gefühl vermittelt. Auf der Insel Pag kann man heute noch beobachten wie Salz mit der alten Methode gewonnen wird, indem Meerwasser in kleine Tonbecken gelassen wird und dann verdunstet (Meerwassersalinen). Diese Salinen bieten einen Blick in das authentische Leben der Insel und sind ebenfalls wunderbare Fotomotive. Die Stadt Pag ist auch bekannt für die in Handarbeit hergestellte Pager Spitze. Es handelt sich um eine Tradition, die seit Jahrhunderten gepflegt wird. Jedes Stück ist ein Unikat an sich und die notwendige mühselige Handarbeit, die Tradition, setzt sich noch immer in den kleinen Gassen der Altstadt fort.

Košljun – Befindet sich in einer pittoresken von Kiefern umgebenen Bucht, 7 km südöstlich der Stadt Pag. Einst ein wichtiger kleiner Inselhafen, der für eine schnellere Verbindung zum Dalmatien genutzt wurde, ist heute das ideale Reiseziel für einen ruhigen Familienurlaub.

Šimuni – In einer ruhigen Bucht, die aufs offene Meer schaut, 11 Kilometer westlich der Stadt Pag, an der Autostraße Pag – Novalja, liegt Šimuni, ein von Tourismus und Fischerei geprägter Ort. In dieser ruhigen Bucht befindet sich auch die ACI Marina Šimuni.

Kolan - befindet sich mitten auf der Insel, seine Bewohner beschäftigen sich überwiegend mit Weinanbau, Schafzucht und der Herstellung vom Pager Käse, neuerdings aufgrund der Nähe zum Meer und zu den wunderschönen Stränden, auch mit Tourismus.

Mandre - Ein touristischer Ort auf der westlichen Seite der Insel Pag mit wunderschönem Blick auf die Inseln Silba und Olib und auf die kleinen Inseln Maun und Škrda, auf denen es viele Buchten und schöne Strände gibt.

Kustići, Zubovići, Metajna – befinden sich auf einem Karsthang der Insel Pag über dem Pager Kanal, ziehen zunehmend Besucher an, die sich nach Ruhe und Dorfidylle sehnen.

Caska - kleiner Ort an einem wunderschönen Sandstrand mit vielen antiken und mittelalterlichen Kulturschätzen - die Fundamente einer antiken villa rustica, Ruinen der St. Georgskirche auf einem Hügel, zahlreiche Unterwasser-Fundorte...

Novalja - Touristisches Zentrum der Insel Pag und das beliebteste Reiseziel vieler Touristen. In den letzten paar Jahrzehnten nimmt die Entwicklung der Stadt rasch zu, dank dem Tourismus, der das Erscheinungsbild der Stadt und das Leben ihrer Einwohner völlig verändert hat. Die vielfältige Schönheit der Natur in Novalja diente als Fundament für die touristische Entwicklung der Stadt und der schneller Bau und Aufbau von Infrastruktur, Kommunikationswegen, die Erweiterung des touristischen Angebots und anderer zugehörigen Tätigkeiten schaffen ständig neue Entwicklungsmöglichkeiten für die Stadt.

Stara Novalja - Einst eine Ortschaft mit nur ein paar Häusern um die St. Peterskirche entwickelte sich bis hin zum Sandstrand Trinćel. Heute ist sie eine beliebte touristische Ortschaft für einen ruhigen Urlaub auf der Insel Pag.

Lun - Das nördlichste Dorf, liegt auf einem Karstplateau ohne Felder, weswegen überwiegend Oliven angebaut wurden. Die Landschaft ist heute noch von Olivenhainen geprägt. Bei einem Spaziergang unter den fast 80.000 Olivenbäumen in Lun bietet sich die Möglichkeit, die unzähligen surrealen Formen der Äste zu bewundern und eine Landschaft zu genießen, die von Baumwurzeln durchsetzt ist, wobei einige Bäume mehr als tausend Jahre alt sind! Die ältesten Olivenbäume sind rund 1600 Jahre alt!
Nahe liegende Ortschaften - Jakišnica, Dudići, Varsan und Potočnica, in pittoresken Buchten gelegen, eignen sich perfekt für einen angenehmen Urlaub.