• Kroatien Appartements private Unterkunft Campingplätze Hotels und andere Angebote für Touristen machen Kroatien für jeden interessant
  • Kroatien Appartements private Unterkunft Campingplätze Hotels und andere Angebote für Touristen machen Kroatien für jeden interessant
  • Kroatien Appartements private Unterkunft Campingplätze Hotels und andere Angebote für Touristen machen Kroatien für jeden interessant
  • Kroatien Appartements private Unterkunft Campingplätze Hotels und andere Angebote für Touristen machen Kroatien für jeden interessant

Insel Pag

Die geographische Lage der Insel Pag lässt sich am besten folgendermaßen darstellen:
- Kroatien-> Adria-Adriaküste -> Nordadria -> Kvarner-> Insel Pag.
Die Insel Pag ist eine der größten Inseln in Kroatien. Sie erstreckt sich über eine Länge von 60 km. Die Gesamtfläche der Insel Pag beträgt 285 km2, wobei die Küstenlinie 270 km lang ist, d.h. mehr als viermal so lang wie die Insel, weswegen Pag zu den am stärksten zergliederten Inseln in Kroatien gehört.


Die Insel Pag befindet sich im südlichsten Teil der Nordadria. Vom Festland trennt sie der Velebit-Kanal, das Meer der Kvarner-Bucht, das so genannte Kvarnerić, bespüllt die südwestliche Küste der Insel, im Norden ist sie nur 5 km von der Insel Rab und im Süden nur 300 m vom Festland und Norddalmatien entfernt. Die Lage der Insel Pag, die zwischen der Kvarner-Bucht und Dalmatien liegt und daher "nach Bedarf" entweder den Inseln Norddalmatiens oder der Kvarner-Bucht zugeordnet wird, beeinflusste im Wesentlichen ihr Klima, ihre Kultur und ihre Geschichte.

Ihre besondere Schönheit verdankt die Landschaft der Insel Pag, die zu den interessantesten der Adria zählt, den durch den Bora-Wind kahl gewordenen steinigen Weiden, die durch ein weit verzweigtes Netz von Trockenmauern von einander abgetrennt sind, den Olivenbäumen, die auf nacktem Karst gedeihen, den fruchtbaren Weinfeldern und der von Macchia und Steineichen überzogenen sanften südwestlichen Küste. Diese Naturlandschaft ist einzigartig in Kroatien und deshalb ist die Insel Pag ein Brand im weitesten Sinne des Wortes, und zwar wird sie als solche in Kroatien, definitiv an der Adria und zunehmend auch in Europa wahrgenommen!

Die Insel Pag gehört zu den äußerst kahlen Inseln Kroatiens. Ihre spärliche Vegetation besteht aus winzigen Pflanzen, die sich der Dürre angepasst haben: Salbei, Bergbohnenkraut, Wermutkraut, Sand-Strohblume und Süßgräser. Nachdem dieses Gewächs im Frühling plötzlich in die Blüte kommt, nachher während der Sommerdürre grau und von der Sonne gebrannt wird, verströmt es einen berauschend herben Duft. Diese salzig-saftige Nahrung, die die Schafe auf den Wiesen grasen, vermittelt dem Pager Käse den exzellenten Geschmack, der nicht nur in Kroatien, sondern auch weit bekannt ist.

Auf Pag herrscht mediterranes Klima, das für die ganze Inselwelt der Adria charakteristisch ist, und vor allem für die Inseln der Kvarner-Bucht und Norddalmatiens. Das Klima ist geprägt von Dürre in den Sommermonaten und regnerischem und mildem Wetter im Winter. Der allgemein bekannte Bora stürzt sich von den Gipfeln des Velebit-Gebirges hinunter, peitscht das Küstenwasser auf und verstreut sausend Meersalz in die Luft. Aus der Luft schlägt sich das Meersalz als eine weiße salzige Schicht auf die Insel nieder. Aus diesem Grund ist der nordöstliche Teil der Insel kahl und öde. Dieses Naturphänomen gehört zu den Besonderheiten Kroatiens, der Inseln der Kvarner-Bucht und Dalmatiens.